Posted 4 years ago

Your Webcam online!!

Auf dieser Seite kann man seine eigene Webcam live ins Netz stellen. Webcams vom Wetter auf der Zugspitze bis hin zum 1Live studio sind drin. Aber auch ganz normale WGs, schalten sich dort live hinein. Für jeden ist es möglich seine Webcam dort registrieren zu lassen und so Freunden einen Livestream zu präsentieren.

Posted 4 years ago

Realisierung eines Streams I

 

Grundsätzlich gelten für die Produktion von Streaming Video zunächst ähnliche Anforderungen wie für eine Fernsehproduktion, für Streaming Audio dieselben wie für eine Hörfunkproduktion; vorhandene Sende- und Tonstudios lassen sich in der Regel mit geringem Aufwand für Streaming-Produktionen ausbauen. Die kostspielige Studiotechnik ist jedoch für die heutigen Anforderungen an die Qualität von Streaming-Angeboten nicht zwingend erforderlich.

Das digitale Audio- oder Videosignal wird in einem Encoder mit einem speziellen Streaming-Codec in ein streambares Format umgewandelt. Auch hier können handelsübliche PCs mit den verbreiteten Betriebssystemen Windows, Linux oder Mac OS eingesetzt werden. Die Encoder benötigen eine Software welche die Arbeit des encoden erledigt.

Die encodierte Datei wird

  • im On-Demand-Streaming auf einem Dateiserver abgelegt und über die Protokolle HTTP oder FTP bzw.
  • im Live-Streaming direkt an den Streaming Server weitergereicht.

Die grundlegende Technik hinter dem Streamen ist so einfach, dass sie heutzutage mit prinzipiell jedem Computer durchgeführt werden kann. Die Anforderungen steigen jedoch überproportional, sobald die Komplexität des zu streamenden Inhalts zunimmt.

Wer beispielsweise mehrere Dutzend Live-Streams parallel übertragen muss, benötigt einen ganzen Encoder-Park. Sollen die Streams zeitgleich nicht nur an eine Handvoll Teilnehmer sondern an ein Massenpublikum ausgeliefert werden, reichen auch die Kapazitäten des leistungsfähigsten Providers nicht mehr aus. Doch auch hier gibt es Softwarelösungen.

Read More

Posted 4 years ago

Eigener livecast? Klar!

Das erste, klare und doch sehr einfach erscheinende Tutorial um einen eigenen Livecast unter Windows zu generieren. Übersetzung zwar sehr sehr schlecht, aber wer der englischen Sprache nur ein bisschen mächtig ist, dem wird mit der englischen Seitesehr geholfen.

Posted 4 years ago

Geschichte des Streaming III: Aktuell

Die Entwicklung im Streaming spielt nur noch eine untergestellte Rolle. Viel mehr werden die bisherigen Möglichkeiten des Streamings in kurzfristig profitablen Streaming-Anwendungen reduziert. Obwohl sich Streaming-Audio in Nischenbereichen des Internets etabliert hat, bleibt die Anwendung von Streaming-Video auf wenige Anbieter, mit meist kurzfristigen Ereignissen verbunden.

Aufwändige Web-Präsentationen bleiben mehr oder weniger vom Bildschirm verschwunden. Lediglich öffentlich-rechtliche Sendeanstalten oder strikt strategisch operierende Unternehmen mit einem gewissen „Sendungsbewusstsein“ lassen sich noch auf Wagnisse in Bezug auf Streaming-Video ein. Wie zum Beispiel die Promotion und Presse-Konferenzen von neuen Apple oder Microsoft Produkten.

Der Musik-Streaming Markt:

„Ein neues, vergleichsweise profitables Geschäftsfeld tat sich ab etwa 2002 für die neu entstehenden Online-Musikdienste auf, denen Peer-to-Peer-Netzwerke wie Napster das Feld bereitet hatten. So übernahm beispielsweise Real Networks im April 2003 das Musikportal Listen.com zu einem Kaufpreis von 36 Millionen US-Dollar; zu Listen.com gehörte der Musikdienst Rhapsody, der über Lizenzen mehrerer großer Plattenlabels verfügte und Musik zum Download aus dem Internet anbot. Rhapsody sollte das Streaming-Angebot von Real Networks ergänzen; Anfang 2004 waren per Download 550.000 und per Streaming 625.000 Stücke verfügbar. Ähnliche Angebote betreiben u. a. Microsoft (MSN Music) und Apple. Letzterer startete ebenfalls im April 2003 den iTunes Store, welcher aktuell zwei Millionen Titel von allen fünf Majors Sony Music, Universal Music, BMG, EMI und Warner Music bereitstellt.“

Read More

Posted 4 years ago

Geschichte des Streaming II: Das Erwachen

Nachdem Anfang der 90er die Etablierung der grafischen Internetbenutzeroberfläche erfolgte, wurde das Internet auch für die breite Bevölkerung interessant. Den freien Marktgesetzen zufolge, halten sich Angebot und Nachfrage immer die Wiege.
Was zur Folge hatte, dass immer mehr Provider Internetzugänge verfügbar machten. Und die Medien darüber berichteten. Das Interesse war also geweckt und somit auch die Grundlage das Internet kommerziell zu nutzen und auszubauen. Risikoinvestitionen wurden getätigt um neu Geschäftsfelder innerhalb des Internets zu erforschen und zu nutzen.

Erste Schritte in Richtung Streaming:

Zu den ersten Versuchen, Bilder und Töne “live” über das Netz bereitzustellen, gehörte die “Trojan Room Coffee Machine” der Firma ATM Networks, die 1992 ans Netz ging.
Dabei wurde von einer Schwarzweißkamera dreimal pro Minute ein Bild von der Füllstandsanzeige einer Kaffeemaschine aufgenommen und in einem Computer mit selbstgeschriebener Software digitalisiert. Die Grundlage für den darauffolgenende Hype der „Webcam“.

Read More

Posted 4 years ago

Geschichte des Streaming I

Obwohl das Internet von Anfang an multimediafähig war, fehlten die notwendigen Bandbreiten und Protokolle um Multimediainhalte akzeptabel zu verschicken und erhalten.

Da das Potenzial des Internet immer wieder unterschätzt wurde, fehlten anfangs auch die Benutzer und damit die passenden Anwendungen. Das Interesse an Streams musste also erst geweckt werden.

Erste Schritte waren in diesem Bezug im akademischen Bereich zu finden. Der massive Ausbau der Bandbreite und die Entwicklung von Projekten wie des „Multicast Backbones“.

Read More

Posted 4 years ago

Apple setzt auf Streams bei der Bekanntgabe der neuster Produkte. Livestreams sind zwar nur über Seiten erreichbar, bei denen man sich anmelden muss und evtl. dafür zahlt, jedoch gibt es diese Videos nach einer gewissen Zeit überall im Netz und erfreut sich großer Interesse seitens der User.  

Posted 4 years ago

Youtube testet neuartiges Livestream-Modell

Nachdem durch Werbung finanzierte Konzerte von U2 und Alicia Keys per online Live-Stream in den letzten Jahren erfolgreich bei den Usern angekommen sind, will Youtube.com ein neuartiges Pay-Per-View-Modell testen.

Live-konzerte direkt bei youtube, von zuhause aus anschauen. Damit lassen sich nicht nur die  Konzerte der auftretenden Künstler besser und einfacher vermarkten, das Unternehmen Google Inc. (zu dem youtube gehört), könnte dazu einen komplett neuen Markt aufbauen und als Pionier in Sachen Livestreaming, frischen Wind in die ideenlosen Musikbranche bringen.

Posted 4 years ago

TWit live

Die TWit Community macht’s vor!! Sympathisches Marketing direkt auf den Schrirm.

Wer auf livestreams und besonders auf Test, Kaufempfehlungen usw im Bereich Computertechnik steht, sollte sich den Link mal ansehen. Es gibt:

  • this WEEK in Tech,
  • this WEEK in PC Hardware,
  • this WEEK in Google,
  • Windows Weekly,
  • MacBreak Weekly.

Dies sind jedoch nur ein paar interessante Shows, die live aus dem Studio, direkt auf die Seite gestreamt werden.

Posted 4 years ago

Entwicklung der Werbung

Wer denkt, dass Werbung eine Erfindung der Neuzeit ist, liegt gänzlich falsch. Schon bei den Ägyptern gab es den Einsatz von Werbemitteln. Nicht so ausgeprägt und Zielgruppenorientiert wie heute, aber es gab sie! Damals wurden Produktbeschreibungen in Steintafeln gemeißelt oder Marktschreier angestellt. Heute, wie wir es kennen, wird natürlich auf die neuste Technologie gesetzt.

Jeder kennt die Werbung im privat-rechtlichen Fernsehen. Aber kaum einer weiß wieviel Unternehmen heutzutage für Werbung tatsächlich ausgeben.

Read More